DKM 2013 live im Internet

19.03.2013

Auch in der Saison 2013 wird Kart-Data TV alle Rennen der Deutschen Kart Meisterschaft als Live-Stream im Internet übertragen. Pro Wochenende werden fünf Kameras bis zu 13 Stunden Livebilder liefern und die Fans über alle Geschehnisse auf und abseits der Rennstrecke informieren.

Im vergangenen Jahr war der DKM Live-Stream ein voller Erfolg. Ab dem zweiten Saisonrennen in Wackersdorf übertrug Kart-Data TV das Renngeschehen des höchsten deutschen Kartsportprädikats live ins World Wide Web und begeisterte damit zahlreiche Fans rund um den Globus.

Auf diesen tollen Service brauchen Fahrer, Teams und Fans auch 2013 nicht verzichten. Kart-Data TV wird erneut mit seinem erfahrenen Team alle Rennen als Live-Stream im Internet übertragen. Dabei werden fünf hochmoderne Full-HD Kameras alle Renngeschehnisse festhalten, eine weitere tragbare Kamera steht für Interviews und ein weitere beim Streckenkommentator zur Verfügung. Untermalt werden die packenden Livebildern mit zahlreichen grafischen Einblendung und Informationen zum Rennen. Für wahre Gänsehaut werden auch diesmal die Slomo-Wiederholungen sorgen.

DKM-Koordinator Stefan Wagner freut sich, mit dem Live-Stream einen besonderen Service bieten zu können. „Die Reaktionen waren im vergangenen Jahr überwältigend, da war es mir ein großes Anliegen auch in dieser Saison diesen tollen Service bieten zu können. Die Truppe von Andreas Holzleitner macht einen tollen Job und wird unsere Fans vor den Bildschirmen zu Hause wieder begeistern. An dieser Stelle auch ein großer Dank an die Partner der DKM, welche dieses Projekt zu 100% unterstützen.“ Der Ablauf wird ähnlich wie 2012 sein. Ab Samstag werden das Zeittraining und alle Heats übertragen, sonntags folgen dann die Finalrennen der einzelnen Klassen und zahlreiche Berichte und Interviews aus dem Vorstart und Fahrerlager.

Das Team wird in 2013 dasselbe sein: René Köhler sorgt als DKM-Streckensprecher für den Live-Kommentar während der Rennen, Björn Niemann führt die Interviews im Vorstart und Andreas Holzleitner zeichnet sich für die Regie verantwortlich.

Wer es nun bis zum Saisonstart Mitte April in Ampfing nicht mehr abwarten kann, darf sich hier noch einmal die Videos aus 2012 ansehen.