Volles Haus beim DKM-Auftakt in Wackersdorf

26.04.2016

In wenigen Tagen ist es soweit, die Deutsche Kart Meisterschaft startet im oberpfälzischen Wackersdorf in die neue Saison. Mit über 145 Fahrerinnen und Fahrer sind die vier ausgeschriebenen Klassen international stark besetzt und versprechen spannende Rennen. Alle Geschehnisse werden wieder live im Online-Stream übertragen.

Das Warten hat ein Ende: Am kommenden Wochenende geht es in der Deutschen Kart Meisterschaft wieder rund. Die höchste deutsche Kartrennserie erfreut sich einem großen Zuspruch und ist in allen Klassen stark besetzt. Insgesamt gehen in den vier DMSB-Prädikaten 147 Piloten aus 22 Nationen an den Start.

Wie schon im vergangenen Jahr findet der Auftakt im Prokart Raceland Wackersdorf statt. In den letzten Wochen wurde der 1.222 Meter lange Kurs neu asphaltiert und präsentiert sich pünktlich zum Start in neuem Glanz. Die Strecke in der Oberpfalz gehört zu den modernsten im Rennkalender und ist im Fahrerlager sehr beliebt. „Die Strecke hat einen schönen Mix aus schnellen und langsamen Kurven, wodurch es wichtig ist eine gute Balance bei Chassis und Motor zu finden“, erklärt er DKM-Champion aus dem Jahr 2014 Martijn van Leeuwen.

Angelehnt an das CIK-FIA-Motorenreglement startet die DKM und DJKM mit den neuen OK-Motoren. Ohne Kupplung und mit weniger Elektronik geht es „Back to the roots.“ In der DKM haben sich 20 Fahrer für die neue Saison eingeschrieben. Darunter sind der aktuelle Kartweltmeister Karol Basz (Kosmic Racing Department) aus Polen und der amtierende DJKM-Champion Bent Viscaal (KSM Schumacher Racing Team). Insgesamt ist die Qualität des Feldes sehr stark: Mit den Werksteams von Tony- und Kosmic-Kart, sowie dem KSM Schumacher Racing Team, CRG TB Racing Team, CRG Keijzer Racing Team, CRG Holland und RB Racing schicken die besten Mannschaften Europas ihre Fahrer auf die Reise.

An alte Zeiten schließen die Junioren an. Mit 49 Pilotinnen und Piloten ist die Nachwuchsrennserie auf einem hohen Niveau. Während die Sieger aus dem abgelaufenen Jahr aufsteigen, rechnen sich nun neue Fahrer ihre Chancen aus. Zu den Favoriten zählt sicherlich Tony Kart-Speerspitze David Vidales (KSM Schumacher Racing Team) aus Spanien. Am Ende gibt es aber über zehn Fahrer die berechtigte Chancen auf den Sieg haben.

Als einziger Titelverteidiger geht Alexander Schmitz (KSM Schumacher Racing Team) in der Deutschen Schaltkart Meisterschaft auf die Reise. Der Fahrer vom Niederrhein gewann im vergangenen Jahr den Titel und löste damit den vierfachen Champion Jorrit Pex (CRG Holland) ab. Der amtierende Weltmeister ist aber nicht der einzige erstzunehmende Gegner für Schmitz. Mit Marco Ardigo (Tony Kart Racing Team) und Davide Foré (Gold Kart Racing Team) gehen zwei der weltbesten Kartfahrer im 44 Mann starken Feld auf die Reise.

Neu ausgeschrieben ist in dieser Saison der DMSB Schaltkart Cup: In Ergänzung zur Deutschen Schaltkart Meisterschaft ist der Cup die „zweite Liga“ des deutschen Schaltkartsports. Das Interesse von Fahrern und Teams ist erfreulich stark. Die Klasse ist mit 34 Teilnehmern bis auf den letzten Platz gefüllt. Neben zahlreichen Routiniers nutzen auch viele Youngsters das Championat um erste Erfahrung im Schaltkart zu sammeln. So wechseln Maximilian Paul (NKS for Racing) und Marco Pfaff (KKC Racing Team) direkt aus der Junioren-Klasse zu den Getriebekarts.

Starke Medienpräsenz in der Deutschen Kart Meisterschaft

Schon im fünften Jahr dürfen sich Kartsport-Fans aus aller Welt auf packende Bewegtbilder freuen. Am Samstag und Sonntag überträgt die DKM alle Geschehnisse live im Video-Stream unter www.kart-dm.de. Zusätzlich berichtet der Auto-, Motor-, und Motorsportsender MOTORVISION TV nach jeder Veranstaltung in einem 30-minütigen Highlight-Magazin über die Renngeschehnisse. Die Zusammenfassung aus Wackersdorf wird am 15. Mai um 08:15 Uhr ausgestrahlt.