WDR berichtet über DKM

30.10.2013

Alle Kartsport-Fans aufgepasst: Am 2. November berichtet der Westdeutsche Rundfunk (WDR) um 16:50 Uhr in seiner Sendung „Sport im Westen“ über das Finale der Deutschen Kart Meisterschaft im belgischen Genk. In über 25 Minuten werden die Momente eines der spannendsten DKM-Finals seit Jahren aufgearbeitet.

Drei Wochen ist es her, dass in Genk die Titelentscheidungen in der Deutschen Kart Meisterschaft fielen. In spannenden Rennen, bei schwierigen Witterungsbedingungen, kämpften über 120 Fahrer aus 15 Nationen um die letzten Punkte in der ersten Liga des deutschen Kartsports. Am Ende setzten sich Martijn van Leeuwen (DJKM) und André Matisic (DKM) hauchdünn gegen ihre Konkurrenten durch.

Ebenfalls vor Ort war ein Team des WDR´s. In der Sendung „Sport im Westen“ arbeitet er Sender die Geschehnisse des Finales auf. Im Mittelpunkt werden dabei die Meisterschaftsentscheidungen der DKM und DJKM stehen. Zusätzlich blickt man auf die Kartanfänge der heutigen Formel-1-Superstars Michael Schumacher und Sebastian Vettel zurück und zeigt Archivaufnahmen einer Kart-Damen-Europameisterschaft 1972 in Kerpen-Horrem.

Zu sehen ist die Reportage am Samstag, den 2. November ab 16:50 Uhr im WDR und zusätzlich in der Online-Mediathek unter: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/sport_im_westen/